PRP

Title:

Description:

PRP

PRP – Alles, was Sie über diese Methode wissen müssen


Žena nakon operacije PRP-a

Was ist PRP?

PRP steht für Platelet Rich Plasma. Dies ist eine sehr beliebte Behandlung in der ästhetischen Medizin, da sie völlig natürlich ist und ohne das Risiko vor allergischen Reaktionen.

Zur Gewinnung von PRP-Serum wird dem Patienten Blut aus den eigenen Venen entnommen. Anschließend wird das Blut in spezielle Röhrchen mit Thrombozytenseparator und Aktivator gefüllt und ca. zehn Minuten zentrifugiert. Während dieses Vorgangs fallen rote Blutkörperchen auf den Boden des Röhrchens und das Serum mit konzentrierten Blutplättchen verbleibt auf der Oberfläche. Blutplättchen regenerieren die Haut, indem sie die Synthese von Kollagen und Elastin stimuliert.


Was wird mit einer PRP-Behandlung erreicht?

Die PRP-Behandlung hat mehrere Wirkungen:

  • Reduziert die Tiefe kleinerer Fältchen
  • Strafft die Haut und verleiht ihr Festigkeit
  • Verbessert die Hautfeuchtigkeit
  • Verbessert den Hautton und die Textur
  • Reduziert Rötungen
  • Reduziert die Sichtbarkeit von Narben
  • Mildert das Erscheinen von schlaffer Haut an Hals und Dekolleté
  • Reduziert die Sichtbarkeit von dunklen Augenringen.

Ist eine Vorbereitung auf die PRP-Behandlung notwendig?

Die Vorbereitung auf die PRP-Behandlung beinhaltet die Entnahme des Blutes des Patienten aus einer arteriellen Vene, wie bei einer regulären Laboranalyse.

Wie wird die PRP-Behandlung durchgeführt und wie werden Sie sich während des Eingriffs fühlen?

Zunächst wird die Haut gründlich gereinigt und anschließend eine Betaubung in Form einer Creme aufgetragen, damit der gesamte Vorgang für den Patienten schmerzfrei ist. Dank des Anästhetikums verspüren Sie keine Schmerzen, während das Serum mit dünnen Nadeln in die Haut injiziert wird. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie in besonders empfindlichen Bereichen um die Augen und Lippen herum ein leichtes Kribbeln verspüren.

Gibt es Nebenwirkungen von PRP?

Unmittelbar nach der Behandlung ist das Gesicht gerötet, geschwollen und berührungsempfindlich, außerdem können blaue Flecken auftreten. Dies sind normale Hautreaktionen, die Sie nicht beunruhigen sollten, da sie in zwei bis vier Tagen verschwinden.

Wann werden die Ergebnisse sichtbar sein?

Der Prozess der Kollagenbildung braucht Zeit, daher sind die Ergebnisse der PRP-Behandlung nicht sofort sichtbar. Die ersten Effekte sind erst nach drei Monaten zu sehen. Die volle Wirkung wird nach drei wiederholten Behandlungen im Abstand von vier bis sechs Monaten erreicht.

Wie lange hält die Wirkung?

Die Wirkung einer PRP-Behandlung ist länger anhaltend als die von Dermafillern wie Hyaluronsäure. Die Ergebnisse sind eins bis zwei Jahre sichtbar. Um die Wirkung zu erhalten, wird jedoch empfohlen, die Behandlung jährlich zu wiederholen.

Was sollten Sie nach einer PRP-Behandlung tun und was nicht?

Es wird empfohlen, nach der PRP-Behandlung täglich etwa zwei Liter Flüssigkeit zu trinken und unbedingt Gesichtscremes mit hohem Schutzfaktor gegen UV-Strahlung zu verwenden. Der Chirurg wird auch eine Creme empfehlen, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt.

Nach der PRP-Behandlung sollten Sie nicht:

  • in den ersten 72 Stunden sollten Sie nicht hohen und extrem niedrigen Temperaturen ausgesetzt sein (Föhnen, Sauna, Whirlpool, Sonnenbaden, Solarium usw.)
  • Whirlpools sind in den ersten 24 Stunden verboten
  • Vermeiden Sie für mindestens zwei Tage nach der Behandlung Sport
  • Vermeiden Sie alkoholische Getränke in den ersten zwei Tagen nach der Behandlung, da Alkohol die Blutplättchen beeinträchtigt
  • Nehmen Sie kein Aspirin und Ibuprofen ein, da diese eine Thrombozytenaktivierung beeinflussen und die Wirkung der Behandlung verringern.

Wer sollte sich nicht einer PRP-Behandlung unterziehen?

Die meisten von uns sind Kandidaten für eine PRP-Behandlung, aber es wird nicht empfohlen für Personen, die:

  • Patienten mit Hepatitis C, HIV, chronischen Nieren- und Lebererkrankungen, Autoimmunerkrankungen des Bewegungsapparates
  • Patienten mit Krebs oder Leukämie
  • bei einer Antikoagulanzientherapie
  • Patienten, die in den letzten Wochen Kortikosteroide erhalten haben.

Mit welcher Behandlung lässt sich die PRP-Behandlung am besten kombinieren?

Die PRP-Behandlung wird am besten mit einem Fadenlift und Hyaluron-Fillern kombiniert. Die kombinierte Wirkung von PRP und des Fadenlifts stimuliert langfristig den natürlichen Mechanismus der Hauterneuerung, während Hyaluronsäure sofortige Wirkung zeigt.



Kategorie
Anti age, Dienstleistungen