Eigenfettunterspritzung - Gesicht

Title:

Description:

Eigenfettunterspritzung - Gesicht

Was ist die Eigenfettunterspritzung und warum wird sie durchgeführt?


Žena pre operacije transfera masti

Die Eigenfettunterspritzung ist ein Verfahren bei dem Fettzellen, die durch Fettabsaugung von einem Körperteil gewonnen werden, an dem sich überschüssiges Fett befindet (Bauch, Hüften und an den Innenseiten des Knies) und in einen anderen Teil des Gesichts oder des Körpers des Patienten injiziert werden. Hier kann der Chirurg Umformen, das Volumen wiederherstellen und / oder Falten lindern. Die Eigenfettunterspritzung ist zwei Verfahren in einem. Gleichzeitig verlieren Sie überschüssige Fettansammlungen an kritischen Stellen des Körpers, während diese an Stellen verlagert werden, an denen es an Fett fehlt.

Kandidaten für eine Eigenfettunterspritzung können keine dünnen Menschen sein, da das Ergebnis von der Menge an Fett abhängt, die dem Körper entnommen wird.


Was wird durch die Eigenfettunterspritzung im Gesicht erreicht?

Die Eigenfettunterspritzung stellt das jugendliche Aussehen des Gesichts auf ganz natürliche Weise wieder her. Sie können Grübchen im Gesicht auffüllen und Falten lindern. Das Gesicht kann insbesondere im Kieferbereich konturiert werden. Mit der Fettübertragung ist es möglich, das Kinn neu zu formen und die Vertiefungen im Bereich der Augen, Schläfen, Wangen und der Stirn zu füllen.

Die Eigenfettunterspritzung hält länger als die Hyaluronsäure. Die Wirkungsdauer ist individuell. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass es zwei bis vier Jahre und manchmal sogar länger anhalten kann.

Wie wird die Eigenfettunterspritzung gemacht?

Die Eigenfettunterspritzung im Gesicht wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Das gereinigte Fettgewebe, welches durch die Fettabsaugung gewonnen wird, wird in bestimmte Bereiche des Gesichts injiziert.

Der Eingriff dauert etwa 90 Minuten.Was ist die Vorbereitung für die Eigenfettunterspritzung im Gesicht?

Was ist die Vorbereitung für die Eigenfettunterspritzung im Gesicht?

Vor der Eigenfettunterspritzung sollten Sie mit dem Chirurgen sprechen und Ihr gewünschtes Ergebnis schildern. Vor der Eigenfettunterspritzung ist es notwendig, an den Körperstellen, an denen sich ein Überschuss an Fettansammlungen befindet, eine Fettabsaugung durchzuführen, damit diese Zellen für den Transfervorgang vorbereitet werden.

Sind die Ergebnisse der Eigenfettunterspritzung dauerhaft?

Ungefähr 30% der injizierten Fettzellen werden die Transplantation nicht "überleben". Um ein Teil des Gewebes zu werden, ist es notwendig, ein Netzwerk von Blutgefäßen zu schaffen, das sie mit Blut und Sauerstoff versorgt. Manchmal wird mehr Fett aufgetragen, so dass das vorübergehende Gesicht geschwollen aussieht. Dies geschieht jedoch gerade deshalb, weil berechnet wird, dass ein Teil der Zellen durch natürliche Selektion nicht aufgenommen wird.

Ein Teil des Fettes, dass bei der Fettabsaugung entnommen wurde, kann aufbewahrt und für eine mögliche spätere Korrektur verwendet werden. Es wird unter völlig sterilen Bedingungen bei niedrigen Temperaturen gemäß dem Protokoll der Weltgesundheitsorganisation aufbewahrt.

Gibt es Risiken?

Es ist unwahrscheinlich, dass während des Fetttransfers im Gesicht Komplikationen auftreten, insbesondere wenn er unter sterilen Bedingungen und von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird.

An der Einstichstelle kann es zu Blutergüssen und leichten Schwellungen kommen. Bei manchen Menschen hat die Haut nach der Übertragung keinen einheitlichen Ton, dies kann jedoch mit kalten Pads und milden Massagen gelöst werden.



Kategorie
Gesicht, Dienstleistungen