Botox

Title:

Description:

Botox

Botox - Alles, was Sie wissen müssen


Žena kako prima injekciju botoksa u čelo

Was ist Botox?

Botox ist ein verdünntes Botulinumtoxin, das die Wirkung von Neurotransmittern blockiert, die Signale an Nerven weiterleiten, welche Muskelkrämpfe verursachen. Auf diese Weise kommt es zu einer vorübergehenden Entspannung der Muskeln, die mit ihren Verkrämpfen Falten erzeugen

Was wird mit Botox erreicht?

Mimische Falten sind die, die zuerst im Gesicht bemerkt werden. Botox wird nur in die Muskeln gespritzt, die Falten verursachen. Diese befinden sich um die Augen, auf der Stirn und zwischen den Augenbrauen. So werden bestehende Falten gelindert und neue vorgebeugt. An diesen Stellen bleibt die Haut glatt.


Warum ist es wichtig, Botox in alle drei Regionen zu spritzen?

Damit das Gesicht harmonisch aussieht müssen alle drei Zonen behandelt werden. Wenn nur eine Zone behandelt wird, sieht das Gesicht so aus wie Haare, die nur bis zur Hälfte des Kopfes gefärbt wurden, und die andere Hälfte des Kopfes grau bleib.

Bekommt das Gesicht einen „eingefrorenen“ Ausdruck?

Wenn die Behandlung von einem erfahrenen Chirurgen durchgeführt wird, der die Anatomie des Gesichts perfekt kennt und die Botox-Menge genau dosiert, besteht keine Gefahr, dass Sie einen "eingefrorenen" Gesichtsausdruck bekommen. Die Muskeln, welche durch das Verkrampfen Falten bilden, werden sich einfach entspannen.

Ist eine Vorbereitung auf Botox notwendig?

Vor der Behandlung mit Botox ist keine besondere Vorbereitung erforderlich. Nur Personen, die eine Antikoagulanzientherapie (Medikamente zur Hemmung der Blutgerrinung) nehmen, wird empfohlen, die Therapie für einige Tage vor der Behandlung zu unterbrechen, um Blutergüsse zu vermeiden. Es wird auch nicht empfohlen, Aspirin, Ibuprofen und ähnliche Medikamente einzunehmen. Aus dem gleichen Grund sollten Sie auf die Einnahme von Kräuterpräparaten verzichten, die Johanniskraut und Ginseng enthalten.

Wie werden Sie sich während der Behandlung fühlen?

Botox-Injektionen sind nicht schmerzhaft, da die Injektionsnadeln extrem dünn sind. Ein erfahrener Experte für Schönheitschirurgie weiß genau, wie und wo man sticht, ohne dass es wehtut. Bei Menschen mit sehr niedriger Schmerzschwelle kann vor und nach der Behandlung ein Lokalanästhetikum in Form einer Creme aufgetragen werden und kalte Pads angelegt werden.

Wie lange dauert die Behandlung?

Die gesamte Behandlung dauert nur wenige Minuten.

Wie fühlen Sie sich nach der Botox-Behandlung?

Unmittelbar nach der Behandlung mit Botox können Sie ein leichtes Kribbeln an der Stichstelle verspüren, wo eine Schwellung von der Größe eines Mückenstichs auftreten kann. Beide verschwinden nach 30 Minuten.

Es kann vorkommen, dass sich in den ersten zehn Tagen eine Augenbraue mehr nach oben bewegt als die andere. Die Augenbrauen werden jedoch bald nivelliert auf das gleiche Niveau gebracht. Wenn sich die Augenbrauen auch nach zwei bis drei Wochen nicht ausgeglichen haben, kann dieser Zustand korrigiert werden, indem eine zusätzliche Dosis Botox in eine Seite der Stirn injiziert wird.

Ab wann wirkt Botox?

Botox wirkt nicht sofort. Die ersten Effekte sind nach drei bis vier Tagen sichtbar und die volle Wirkung wird zwei Wochen nach der Behandlung erreicht. Von diesem Moment an sehen Sie fünf bis sieben Jahre jünger aus.

Gibt es Nebenwirkungen?

Kopfschmerzen oder grippeähnliche Symptome kommen bei manchen Menschen vor, sind aber extrem selten. In diesem Fall wird die Einnahme von Pracetamol empfohlen. Es kann auch vorkommen, dass eine Person trockene Augenoder Tränen in den Augen verspürt.

Was sollten Sie nach einer Botox-Behandlung nicht tun?

In den ersten 24 Stunden:

  • Berühren oder massieren Sie das Gesicht in den behandelten Bereichen nicht
  • Beugen Sie Ihren Kopf nicht nach vorne
  • Machen Sie keinen Sport
  • Schlafen Sie in der ersten Nacht nach der Behandlung auf dem Rücken, da sich das Botox verschieben kann, wenn Sie auf dem Bauch oder auf der Seite schlafen
  • Konsumieren Sie keine alkoholischen Getränke
  • Gehen Sie nicht in die Sauna, das Solarium, den Strand und baden Sie nicht in heißen Wasser
  • Setzen Sie sich keinen extrem niedrigen Temperaturen aus
  • Tragen Sie kein Make-up
  • Zupfen Sie nicht Ihre Augenbrauen
  • Verwenden Sie keine Retinol-Cremes
  • Nehmen Sie kein Aspirin, Ibuprofen und andere Arzneimittel ein, die die Blutgerinnung beeinflussen
  • Reisen Sie nicht mit dem Flugzeug.

Führen Sie in den ersten zwei Wochen keine Gesichtsbehandlungen durch.

Wie lange hält die Wirkung von Botox an?

Die Wirkung von Botox hält in der Regel drei bis sechs Monate an..

Wird das Gesicht älter aussehen, wenn die Wirkung von Botox aufhört?

Nein, das wird es nicht. Da Botox wirkt, indem es mimische Bewegungen verhindert, die zu Falten führen, gewöhnen sich die Muskeln unter dem Einfluss von Botox an diese Bewegungen. Und wenn dann die Wirkung von Botox nachlässt, werden Sie weniger Grimassen machen, die zur Faltenbildung in den zuvor behandelten Bereichen führen.

Mit welchen Behandlungen lässt sich Botox gut kombinieren?

Botox wird perfekt mit der Behandlung mit Hyaluron Fillern kombiniert, die den Hautton verbessern und ihr Frische verleiht.



Žena kako prima injekciju botoksa u pazuh


Žena kako prima injekciju botoksa u dlan


Žena kako prima injekciju botoksa u stopalo

Für welche medizinischen Zwecke kann Botox noch verwendet werden?

Obwohl Botox am häufigsten mit der plastischen Chirurgie in Verbindung gebracht wird, wird diese Substanz auch für medizinische Zwecke verwendet. Einige der Gesundheitsprobleme, bei denen Botox hervorragende Ergebnisse liefert, sind:

  • chronische Migräne (verringert die Häufigkeit von Migräneanfällen)
  • Hyperhidrose – übermäßiges Schwitzen von Gesicht, Händen, Achseln, Füßen
  • zervikale Dystonie – ein schmerzhafter Zustand mit unwillkürlichen Krämpfen der Nackenmuskulatur, so dass sich der Kopf unkontrolliert dreht und beugt
  • Strabismus (Schielen)
  • Zähneknirschen
  • Blepharospasmus – Krämpfe der Augenlidmuskulatur mit unwillkürlichem Blinzeln (Botox eliminiert das Blinzeln für mehrere Monate).

Wer sollte sich keiner Botox-Behandlung unterziehen?

Menschen die unter Myasthenia gravis, Asthma und Lungenemphysem leiden oder einer neurologischen Erkrankung oder Blutungsproblemen. Ebenfalls wird eine Botoxbehandlung oder stillenden Frauen nicht empfohlen.



Kategorie
Anti age, Dienstleistungen